Der Hauptaltar In der Wawrzyniec-und-Thomas-Pfarrkirche in Łobudzice

Die Wawrzyniec- und Thomaspfarrkirche in Łobudzice


Die Lärchenkirche im Spätbarockstil stammt aus dem Jahre 1795. Die in der Gemeinde Zelów älteste Pfarrgemeide Łobudzice wurde im Jahre 1488 von Gniezner Erzbischof Zbigniew Oleśnicki gegründet. Zu dieser Zeit wurde auch die erste in der Gemeinde holzerne Wawrzynieckirche errichtet. Nach ihrem Abbruch im Jahre 1751 wurde an diese Stelle von neuem Landbesitzer, Żeleniewer Landrat Władysław Jeżewski, die neue Kirche aufgestellt. Die dritte errichtete nach dem Brand im Jahre 1795 der damalige Besitzer vom Landgut Łobudzice, der General der polnischen Armee, Kazimierz Krzycki. Die Kirche in Łobudzice steht im Staatsverzeichnis der polnischen Mariensanktuarien.